«[…] Mehr als die Hälfte der Ernte wird aber gar nie vom Menschen gegessen, sondern zu Tierfutter verarbeitet, bleibt im Regal liegen oder verschimmelt im Abfall eines Schweizer Haushalts oder eines Restaurants. Das ist ein Problem.» [Unser täglich entsorgtes Brot, NZZ, 20.01.2021]

Lesen Sie hier mehr über die vermeidbaren Verluste in der Lebensmittelindustrie und erfahren Sie, weshalb rund 55% des für Brot und Backwaren angebauten Getreides nie gegessen werden.